Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.07.2017

06:11 Uhr

Online-Händler Rakuten

Podolskis Tore für einen großen Plan

VonMartin Kölling

PremiumJapans Internetmilliardär Hiroshi Mikitani krempelt sein Rakuten-Imperium um. Der Amazon-Rivale wirbt auf den Trikots des FC Barcelona. Und auch Lukas Podolski soll bei der internationalen Expansion der Marke helfen.

Für den Rakuten-Chef ist Sport der Schlüssel für den Weltmarkt. dpa

Hiroshi Mikitani (l.) und Lukas Podolski

Für den Rakuten-Chef ist Sport der Schlüssel für den Weltmarkt.

KobeHiroshi Mikitani kommt gut gelaunt zum Interview, denn der Chef von Rakuten ist überzeugt: Die erste Juliwoche könnte als historische Zäsur in die Firmenannalen des Amazon-Rivalen eingehen.

Seit Anfang des Monats ist Japans Online-Handelsriese Rakuten Trikot-Sponsor des FC Barcelona, wofür Mikitani tief in die Firmenkasse greift. 200 Millionen Euro zahlt er für den Werbeplatz auf der Brust von Messi & Co. Und am Donnerstag stellte er in Japan den Fans seines Fußballklubs Vissel Kobe den teuersten Fußballstar Japans vor: den 130-fachen deutschen Nationalspieler Lukas Podolski. Auch den lässt sich Mikitani einiges kosten. Die genaue Summe will er...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×