Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.10.2015

19:24 Uhr

Otto gegen Home24

Der heimliche Onlineriese im Möbel-Geschäft

VonChristoph Kapalschinski

PremiumDie Otto-Gruppe hat viele Baustellen und will sich aus der Verlustzone kämpfen. Das Geschäft mit Möbeln soll dabei eine wichtige Rolle spielen. Der Versandpionier will beweisen, dass er Firmen wie Home 24 überlegen ist.

Die Probleme der Otto-Gruppe liegen abseits des Versandhandel-Kerngeschäfts. dpa

Logo der Otto Group

Die Probleme der Otto-Gruppe liegen abseits des Versandhandel-Kerngeschäfts.

HamburgAlexander Birken reichen zwei Wörter, um in Fahrt zu kommen: Home 24. Der Online-Möbelhändler aus dem Rocket-Internet-Reich ist für den Vorstand der Hamburger Otto-Gruppe so etwas wie ein rotes Tuch. Denn die Berliner bekommen die Anerkennung als Pionier im Möbelversand, die Birken gern hätte.

Birken ist bei Otto verantwortlich für das Kerngeschäft: für den traditionsreichen Allzweckversender Otto, für die günstige Modelinie Bonprix sowie für die Modeversender Baur und Witt. Stabilität bei diesen Traditionsmarken, die knapp die Hälfte zum Konzernumsatz von zwölf Milliarden Euro beitragen, ist für die Otto-Gruppe in diesem Jahr wichtiger als sonst: Der Konzern hat viele Baustellen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×