Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2017

16:53 Uhr

Paketstationen wechseln die Farbe

Die Post schwärzt Amazon an

VonChristoph Schlautmann

PremiumDie Paket-Abholstationen, die Amazon in Berlin und München aufstellen ließ, haben die Farbe gewechselt. Die Deutsche Post drängte den Online-Händler offenbar dazu. Für den Konzern ist das ist nicht ganz unheikel.

Amazon ließ die gelben Container überkleben, um sich einen Markenstreit mit der Post zu ersparen.

Abholstation vorher und nachher

Amazon ließ die gelben Container überkleben, um sich einen Markenstreit mit der Post zu ersparen.

DüsseldorfNur sechs Monate nach ihrem Start sind die Paket-Abholstationen von Amazon ergraut. Und zwar buchstäblich. Die jeweils zehn Automaten in München und Berlin, die der US-Internetversender seit August 2016 an Shell-Tankstellen aufgestellt hat, wurden von dem US-Internetkaufhaus mit anthrazitgrauen Folien beklebt. Undeutlich schimmert an abgewetzten Kanten die ursprüngliche Farbe durch: Postgelb.

Im Gespräch mit dem Handelsblatt bestätigte Amazon nun: Die Umfärbung habe man „im Einvernehmen mit dem Partner DHL“ vorgenommen. Bei der DHL-Mutter Deutsche Post hieß es, Amazon sei auf die markenrechtlich geschützte Farbe aufmerksam gemacht worden.

Eine Klage sei unnötig gewesen. Die Lockers in Grau gebe es...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×