Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.02.2015

16:07 Uhr

DB Schenker will in die Renn-Logistik einsteigen. ap

Rennwagen von Mercedes

DB Schenker will in die Renn-Logistik einsteigen.

DüsseldorfOb es in dieser Formel-1-Saison einen Grand Prix auf deutschem Boden geben wird, steht angesichts der Finanzschwierigkeiten am Nürburgring seit wenigen Tagen in den Sternen. Dafür erhöht sich überraschend der tatkräftige Einsatz deutscher Logistikriesen an der Rennserie, wie das Handelsblatt vorab erfuhr.

Nachdem bereits Deutsche Post/DHL den Rennzirkus mit Sponsorgeldern befeuert und in Bernie Ecclestones Auftrag Transportdienste leistet, bekommt nun auch Erzrivale DB Schenker einen Fuß in die Tür des Milliardenspektakels. Die DB-Tochter (Umsatz: 15 Milliarden Euro) wird die europäische Logistik für den Formel-1-Weltmeister Mercedes AMG Petronas übernehmen – für mindestens vier Jahre.

Kümmern soll sich DB Schenker darum,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×