Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.10.2015

09:35 Uhr

Ryanair-Chef Michael O'Leary

„Wir sind ein bisschen wie Aldi und Lidl“

VonChristoph Schlautmann

PremiumBilligflieger Ryanair will in Deutschland angreifen. Im Interview spricht Ryanair-Chef Michael O'Leary über seine Expansionspläne, die Probleme von Air Berlin – und eine mögliche Zusammenarbeit mit der Lufthansa.

„Wir haben uns deshalb vorgenommen, netter zu unseren Fluggästen zu sein“ AFP

Michael O'Leary

„Wir haben uns deshalb vorgenommen, netter zu unseren Fluggästen zu sein“

DublinAm Morgen nach der deutschen Fußballniederlage gegen Irland thront Ryanair-Chef Michael O'Leary unter einem Plakat, das er in seinem Büro aufgehängt hat. „Mit dem Fliegen verhält es sich so wie beim Fußballspielen“, ist darauf zu lesen, „Die Iren sind unschlagbar.“ Statt der üblichen „Low Fares“ wirbt der aufmüpfige Airline-Lenker – ein hämischer Trost – mit „Löw Fares“.

Herr O’Leary, haben Sie Mitleid mit dem Personalchef von Air France, der wegen seiner Sparpläne von Mitarbeitern verprügelt wurde?
Das ist keine Frage von Mitleid. Es ist die Folge des französischen Sozialmodells. Die Polizei ist nicht eingeschritten, die Gewerkschaften machen dort,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×