Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.08.2016

18:46 Uhr

Shell-Tankstellen-Chef Kapitány

„Mehr als nur tanken“

VonFranz Hubik, Regine Palm

PremiumIstván Kapitány, Chef des Tankstellengeschäfts bei Shell, spricht im Interview über die Abhängigkeit von Benzin, Kooperationen mit Amazon und Red Bull und erklärt, warum er regelmäßig selbst an der Zapfsäule arbeitet.

Herr über 43.000 Shell-Tankstellen. Johannes Arlt für Handelsblatt

István Kapitány

Herr über 43.000 Shell-Tankstellen.

Im „Crisis Room“ in der Deutschland-Zentrale des britisch-niederländischen Ölriesen Shell ist schnell klar, wer das Sagen hat. István Kapitány, Herr über 43.000 Tankstellen weltweit, will die ersten Minuten seines Besuchs in Hamburg dazu nutzen, um ein paar grundsätzliche Dinge loszuwerden, bevor er die erste Frage beantwortet. Wichtig ist ihm vor allem ein Punkt: Es gibt keine Krise. Bei Tankstellen ist Shell in Deutschland hinter Aral die Nummer zwei, weltweit sogar die klare Nummer eins. Damit das so bleibt, verlässt der gebürtige Ungar alle vier Monate sein Büro im 22. Stock des Londoner Shell-Towers, um zu prüfen, wie seine Vorgaben in die...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×