Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.12.2016

14:16 Uhr

Shopping per Smartphone

Ein Wisch erfüllt die Wünsche zu Weihnachten

VonFlorian Kolf, Georg Weishaupt

PremiumDie Chinesen machen es vor: Immer mehr Kunden kaufen statt am PC mit ihrem Smartphone ein. Viele Online-Händler müssen dafür jedoch erst noch die Vorrausetzungen schaffen – sonst drohen sie ihre Zukunft zu verspielen.

Konsumenten bestellen häufiger per Handy. Bloomberg

Keine Tüten mehr schleppen

Konsumenten bestellen häufiger per Handy.

DüsseldorfDer Start ins amerikanische Weihnachtsgeschäft markierte eindrucksvoll die Zeitenwende. Am sogenannten Black Friday, dem umsatzstarken Brückentag nach Thanksgiving, durchbrachen die Einkäufe via Smartphone erstmals die Milliardengrenze: Rund 1,2 Milliarden Dollar setzten die Amerikaner über ihr Handy im Einzelhandel um, eine Steigerung von 33 Prozent zum Vorjahr. Zum Vergleich: Die Umsätze in den Geschäften gingen am gleichen Tag um ein Prozent zurück.

„Mobile Commerce erlebt den Durchbruch, das ist aktuell im Weihnachtsgeschäft deutlich spürbar“, bestätigt Benedikt Schmaus, Geschäftsführer der Unternehmensberatung Strategy& aus dem PWC-Netzwerk. „Der Handel muss sich darauf einstellen, dass es Teil des normalen Kundenverhaltens wird, über das Handy...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×