Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.11.2016

06:16 Uhr

Studie zu Onlinehandel

Neue Dynamik im Netz

VonFlorian Kolf, Georg Weishaupt

PremiumDer E-Commerce in Deutschland erreicht neue Rekordumsätze. Hauptverantwortlich dafür sind bisherige Onlineverweigerer. Auch technische Neuerungen heizen den Handel weiter an. Experten sind verblüfft vom Wachstumstempo.

Der Onlinehändler muss seine Kunden noch schneller beliefern. imago/Rüdiger Wölk

Einkauf bei Zalando

Der Onlinehändler muss seine Kunden noch schneller beliefern.

DüsseldorfDer 14. Juli 2015 war für dm ein historischer Tag. Fast auf den Tag genau 20 Jahre nach dem Start des E-Commerce-Pioniers Amazon öffnete auch die Drogeriekette ihren eigenen Webshop – und gab damit ihre Verweigerungshaltung auf. Dass der Onlineumsatz in der Branche vergangenes Jahr um mehr als 20 Prozent gewachsen ist, geht deshalb zu einem großen Teil auf das Konto des Marktführers.

Der Möbelriese Ikea verkauft zwar schon seit Jahren auch online, aber die hohen Versandkosten und das unvollständige und unübersichtliche Angebot im Netz waren bisher eher darauf angelegt, den E-Commerce zu verhindern und die Kunden in die...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×