Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.11.2015

15:41 Uhr

Subventionen in der Luftfahrt

Neuordnung am Himmel

VonThomas Ludwig

PremiumBrüssel will mögliche Subventionen für nicht-europäische Airlines ahnden, die Lufthansa und Co. die Passagiere wegnehmen. Der Schritt ist überfällig. Doch sollte EU-Kommissarin Bulc mit Augenmaß operieren. Eine Analyse.

Die EU-Kommission will für mehr Wettbewerbsgleichheit im Luftverkehr sorgen. dpa

Kondensstreifen am Himmel über Frankfurt

Die EU-Kommission will für mehr Wettbewerbsgleichheit im Luftverkehr sorgen.

Lange haben Deutschlands und Frankreichs Verkehrsminister der zuständigen EU-Kommissarin in den Ohren gelegen – nun haben sie Gehör gefunden. Violeta Bulc fährt tatsächlich die Krallen aus. Sie attackiert all jene außereuropäischen Airlines, die den Fluglinien des Kontinents, allen voran Lufthansa und Air France/KLM, die Passagiere wegnehmen.

Zuvorderst sind das die Rivalen vom Arabischen Golf. Brüssel droht ihnen mit Sanktionen für den Fall, dass sie ungerechtfertigte staatliche Subventionen erhalten. Um dies nachweisen zu können, will sich die Kommission von den Mitgliedstaaten nun mit den entsprechenden Untersuchungsrechten ausstatten lassen.

Thomas Ludwig

Der Autor

Thomas Ludwig ist Handelsblatt-Korrespondent in Brüssel.

Das Vorgehen ist konsequent. Seit langem mahnen die Europäer mehr Transparenz in den...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×