Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2016

18:20 Uhr

Supermarkt-Fusion

Edeka lässt Tengelmann im Einkaufskörbchen

VonDana Heide, Christoph Kapalschinski, Florian Kolf

PremiumDie strengen Auflagen der Ministererlaubnis schrecken den Einzelhändler Edeka nicht ab. Die Frist zur Stellungnahme läuft am Dienstag aus. Politiker üben scharfe Kritik an dem Verfahren und fordern eine Reform des Instruments.

An diesem Dienstag endet für beide Unternehmen die Frist zur Stellungnahme, erst danach trifft Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel die endgültige Entscheidung. Reuters

Einzelhandel

An diesem Dienstag endet für beide Unternehmen die Frist zur Stellungnahme, erst danach trifft Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel die endgültige Entscheidung.

Berlin/Hamburg/DüsseldorfEdeka ist fest entschlossen, trotz der strengen Auflagen von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) die Übernahme der Supermarktkette Kaiser’s Tengelmann durchzuziehen. Wie es in Unternehmenskreisen heißt, hat sich an der Position des Unternehmens auch nach der Prüfung von Gabriels Bedingungen nichts geändert. Edeka will sie „so schnell wie möglich und mit der gebotenen Sorgfalt angehen“. An diesem Dienstag endet für die Unternehmen die Frist zur Stellungnahme, erst danach trifft Gabriel die endgültige Entscheidung.

Auch von Seiten Tengelmanns sind keine Überraschungen zu erwarten. Unternehmenschef Karl-Erivan Haub ist froh, dass sich nach fast einem Jahr bangen Wartens doch eine Chance für seine...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×