Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.10.2017

06:00 Uhr

Tchibo-Chef Thomas Linemayr

Schon wieder eine neue Welt

VonTanja Kewes, Christoph Kapalschinski

PremiumDer neue Tchibo-Chef Thomas Linemayr greift durch. Weil das Geschäft mit der bunten Produktwelt schwächelt, muss eine Managerin gehen. Auch Eigentümer Michael Herz mischt bei der Modernisierung kräftig mit.

„Kraft und Ausdauer.“ imago/CTK Photo

Tchibo-Chef Linemayr

„Kraft und Ausdauer.“

Hamburg, DüsseldorfThomas Linemayr ist ein Mann, der nach vorn drängt. In seiner Jugend kämpfte er für sein Heimatland Österreich als Ruderer bei internationalen Meisterschaften. Noch heute benutzt der Tchibo-Chef gern Metaphern aus dem Sport. „Beim Rudern lernt man Vertrauen, weil man niemals in Fahrtrichtung schaut“, ist eine seiner Weisheiten. Sportler verfehlen nicht gern die selbst gesteckten Ziele, Ex-Sportler sicher auch nicht. Jemand wie der 56-Jährige verschmerzt es daher wohl nicht leicht, wenn das auch noch gleich im ersten Amtsjahr passiert.

Eigentlich sollte das aktuelle Jahr für den Kaffeekonzern aus Hamburg die Wende hin zu mehr Wachstum bringen – nach...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×