Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.07.2016

16:44 Uhr

Tengelmann

Profitabel im Handel

VonFlorian Kolf

PremiumTengelmann ist in seinem Kerngeschäft Handel durchaus profitabel unterwegs – und das, obwohl die Supermarkttochter Kaiser‘s Tengelmann hohe Verluste schreibt. Nun will das Familienunternehmen Prioritäten setzen.

Der Tengelmann-Chef sieht das Unternehmen im Jahr der „Weichenstellungen“. dpa

Karl-Erivan Haub

Der Tengelmann-Chef sieht das Unternehmen im Jahr der „Weichenstellungen“.

MühlheimFür Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub war es so etwas wie der Ritterschlag im Venture-Capital-Geschäft. Das Management von Uber rief an und lud Tengelmann ein, sich an dem aufstrebenden Fahrdienst-Start-up finanziell zu beteiligen. „Das hat mich sehr gefreut“, sagt Haub. Dass der Venture-Capital-Arm von Tengelmann ein gutes Gespür für lohnende Investments besitzt, hat er schon bewiesen. So investierte er früh in Zalando und machte beim Börsengang ordentlich Kasse.

Uber war nur das prominenteste Neuengagement im vergangenen Jahr, mehr als zehn Beteiligungen kamen dazu, darunter der Biolebensmittel-Marktplatz Bonativo, der Reisevermittler Travelcircus oder das Lernportal Careerfoundry. „Die 68 Unternehmen in unserem Beteiligungsportfolio...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×