Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.02.2017

17:12 Uhr

Under-Armour-Chef Kevin Plank

Ende einer Erfolgsserie

VonThomas Jahn

PremiumDer Gründer von Under Armour machte lange Zeit alles richtig. Doch jetzt schwächt sich das Wachstum des Sportartikelherstellers ab die Gewinnmarge fällt, der Profit stagniert. Und auch im Vorstand gibt es Probleme.

Scharfe Konkurrenz im Stammmarkt USA. Getty Images; Foto: Per-Anders Pettersson

Kevin Plank

Scharfe Konkurrenz im Stammmarkt USA.

New YorkAlles funkelt und glitzert im UA Lighthouse. Dabei ist es eine Fabrik in Baltimore, in der die Sportschuhe oder Trikots hergestellt werden. Der Name „Leuchtturm“ sagt einiges: Under Armour will eine Modellproduktion aufbauen, die schneller Innovationen umsetzen kann. „In unserer Branche werden Hemden oder Schuhe noch wie vor hundert Jahren hergestellt“, sagte Firmengründer Kevin Plank bei der Einweihung im vergangenen Sommer.

Prestigeprojekte begeisterten die Medien und auch Präsident Donald Trump, der Plank vor wenigen Tagen zu einem CEO-Treffen einlud. Aber dem Stammgeschäft half all das nicht: Nach neuen Zahlen stieg der Erlös in den Weihnachtsmonaten nur um zwölf...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×