Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.09.2015

12:52 Uhr

Unilever-Boss Paul Polman

„Merkel beweist Führungskraft in der Flüchtlingskrise“

VonCarsten Herz

PremiumDer Konzernchef sagt im Handelsblatt-Interview, warum kurzfristiges Denken schadet, wie Angela Merkel mit der europäischen Flüchtlingskrise umgeht und was der Pfarrer bei seiner eigenen Beerdigung sagen soll.

„Ob Sie mich Politiker, Aktivist, CEO oder einfach nur Paul Polman nennen, interessiert mich nicht.“ Imago

Paul Polman

„Ob Sie mich Politiker, Aktivist, CEO oder einfach nur Paul Polman nennen, interessiert mich nicht.“

LondonPaul Polmans Termine sind eng gesteckt. Gerade erst ist der 59-jährige Vorstandschef von Unilever von einer Überseereise aus China zurückgekehrt, in wenigen Tagen geht es bereits weiter in die USA. Doch beim Gespräch mit dem Handelsblatt im Londoner Headquarter des Konsumgütergiganten mit Blick auf die Themse nimmt Polman sich mehr als eine Stunde Zeit, um darzulegen, warum er gegen ausführliche Quartalsberichte ist, weshalb auch Unternehmen die Verantwortung haben, die Welt zu retten und was er von Bundeskanzlerin Angela Merkel hält. Der 1,90-Meter-Mann, der Englisch mit leicht niederländischem Akzent spricht, wählt dabei klare Worte und ist sich bewusst, dass er...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×