Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.02.2015

09:21 Uhr

Versandhändler Otto

Digitales Bezahlsystem war ein Flop

VonLaura de la Motte

PremiumOtto wollte das eigene digitales Bezahlsystem Yapital etablieren – und scheitert. Nun sucht der Versandhändler nach einem Investor. Wie Einzelhändler aus dem Flop Kapital schlagen wollen.

Die Vorstellungen von Otto haben sich nicht erfüllt. PR

Bezahlen mit Yapital

Die Vorstellungen von Otto haben sich nicht erfüllt.

FrankfurtEs war ein heikler Termin für den Chef der Otto-Gruppe, Hans-Otto Schrader, Ende Januar in Berlin. Auf der Vorstandssitzung des Handelsverbands HDE bewarb er vor seinen Händlerkollegen zum wiederholten Mal sein mobiles Zahlverfahren Yapital. Schraders Problem: Yapital wird kaum genutzt. Dabei hatte er kürzlich noch die Vorteile und Chancen des Angebots betont. Wie das Handelsblatt erfuhr, will Schrader Yapital nun loswerden. Die Händler zeigen erstes Interesse und senden damit einen Warnschuss in Richtung Banken. Otto startete mit Yapital 2013 im Markt. Die Idee war, ein Konkurrenz zum übermächtigen US-Dienst Paypal, aufzubauen.

Grundlage von Yapital ist ebenfalls ein virtuelles Konto,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×