Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.02.2017

14:11 Uhr

Was John Cloppenburg ändern will

Das neue Gesicht von Peek & Cloppenburg

VonGeorg Weishaupt

PremiumJohn Cloppenburg, der neue Sprecher der Bekleidungskette P&C, will schon bald neue Filialen eröffnen. Zugleich will er das Onlinegeschäft stärken. Auch privat bewegt sich der Manager zwischen Analog und Digital.

Der Sohn des langjährigen Geschäftsführers setzt auf das Geschäft mit Eigenmarken. Quelle: Peek & Cloppenburg

John Cloppenburg

Der Sohn des langjährigen Geschäftsführers setzt auf das Geschäft mit Eigenmarken.

Quelle: Peek & Cloppenburg

DüsseldorfFür sein erstes Gespräch mit dem Handelsblatt hat sich John Cloppenburg das „Phoenix“ ausgesucht. Es ist ein puristisch eingerichtetes Restaurant im „Dreischeibenhaus“, der ehemaligen Konzernzentrale des Stahlkonzerns Thyssen-Krupp in Düsseldorf – einer Architektur-Ikone der Nachkriegsmoderne.

Schon, dass das Treffen stattfindet, ist bemerkenswert. Johns Vater, Harro Uwe Cloppenburg meidet die Öffentlichkeit mindestens so lange, wie er die Bekleidungskette Peek & Cloppenburg (P&C) führt, seit rund 30 Jahren. Auch die Kinder des 76-jährigen Seniors drängen nicht ins Rampenlicht. Doch sie wollen dem Unternehmen auch ein Gesicht geben. Nämlich das von John Cloppenburg, etwa 1,90 Meter groß, kurz geschnittener Bart, legere Kleidung,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×