Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.02.2015

20:00 Uhr

Zalando und Otto

Alte gegen neue Mode-Welt

VonHans-Jürgen Jakobs, Christoph Kapalschinski, Kirsten Ludowig

PremiumWeniger Wachstum, aber viele neue Ideen – der Kampf um den Modemarkt im Netz wird härter. Angreifer Zalando kündigt erstmals einen Gewinn an. Doch auch Altmeister Otto will mit hohen Investitionen neue Kunden gewinnen.

Der Onlinehändler hat den Mode-Markt kräftig aufgemischt. dpa

Zalando-Paket

Der Onlinehändler hat den Mode-Markt kräftig aufgemischt.

Berlin, Hamburg, DüsseldorfViele Jahre schien der Zalando-Slogan für die gesamte Branche der Onlinemodehändler zu gelten: „Schrei vor Glück!“ Gigantische Wachstumsraten waren die Regel, Euphorie die Grundstimmung. Doch nun folgt die Ernüchterung: Die Konsumforscher von der GfK meldeten für mehrere Monate schrumpfende Branchenumsätze in Deutschland, auf Jahresbasis gibt es nur noch ein Miniwachstum.

„Die Zeiten großen zweistelligen Wachstums von Mode im Internet sind vorbei“, warnt der Chef der Otto-Gruppe, Hans-Otto Schrader – und schiebt nach: „Der Goldrausch scheint zu Ende zu sein.“

Hans-Otto Schrader: „Wir investieren weiter!“

Hans-Otto Schrader

Premium „Wir investieren weiter!“

Hans-Otto Schrader stemmt sich gegen einen Gewinneinbruch. Der Chef der Otto-Gruppe spricht im Handelsblatt-Interview über Spar-Tabus, das Russland-Geschäft – und die Konkurrenz zu Amazon und Zalando.

Mit der Sättigung des Marktes wird der Wettkampf härter. Jetzt geht es darum, die eigene Position in...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×