Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.08.2016

19:00 Uhr

Zuckerkartell

Die Klagewelle rollt weiter

VonVolker Votsmeier

PremiumÜber mehr als 18 Jahre sprachen Zuckerhersteller Preise und Vertriebsgebiete ab. Vor Gericht fordern geschädigte Unternehmen nun rund 500 Millionen Euro Schadensersatz. Die Chancen auf Erfolg stehen gut.

Große und kleine Lebensmittelhersteller verklagen das Zuckerkartell. picture alliance / Roland Weihra

Süßwaren-Produktion bei Katjes

Große und kleine Lebensmittelhersteller verklagen das Zuckerkartell.

DüsseldorfHitschler hat eine klare Philosophie: „Unser Auftreten nach außen ist gekennzeichnet durch faires Wettbewerbsverhalten sowie solide und langfristige Geschäftsbeziehungen zu Kunden und Lieferanten“, schreibt der Süßwarenhersteller auf seiner Homepage. Offenbar legt das Kölner Unternehmen bei Geschäftspartnern die gleichen Maßstäbe an. Als herauskam, dass die Zuckerhersteller Südzucker, Pfeifer & Langen und Nordzucker Preise und Vertriebsgebiete abgesprochen haben, wollte Hitschler Schadensersatz. Eine Einigung scheiterte. Jetzt verklagt die Firma die drei Kartellanten vor dem Landgericht Köln auf knapp eine Million Euro.

Hitschler ist nur einer von zahlreichen neuen Klägern, die Geld zurückverlangen. Nach den Ermittlungen des Bundeskartellamts hatten die drei Hersteller...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×