Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.02.2017

16:30 Uhr

Billigmode für die Bundesrepublik

Primark will weitere Filialen in Deutschland eröffnen

VonGeorg Weishaupt

PremiumPullover für acht, eine Jeans für 17 Euro: Mit Niedrigstpreisen lockt Primark die Kundschaft. Nun plant der Textil-Discounter hierzulande mehrere neue Läden zu eröffnen. Das setzt die Konkurrenz weiter unter Druck.

Die Menge macht’s. dpa

Primark-Filiale auf dem Alexanderplatz in Berlin

Die Menge macht’s.

BerlinEs ist richtig voll an diesem Nachmittag im riesigen Primark-Laden am Alexanderplatz in Berlin. Hunderte Kunden greifen zu farbigen T-Shirts, bunt-kitschigen Hausanzügen, Pullovern oder weißen Sneakers. Das gefällt John Bason. Der Finanzvorstand des britischen Konzerns ABF mag es, wenn es beim Tochterunternehmen Primark so richtig brummt.

Er hat in Deutschland noch viel vor mit der Textilkette. „Wir wollen sieben neue Läden eröffnen, in Berlin, München, Stuttgart, Bielefeld, Wuppertal, Ingolstadt und Bonn“, sagte er dem Handelsblatt. So steigt die Zahl der Filialen in Deutschland in diesem und im nächsten Jahr von 22 auf 29.

Damit setzt das irische Unternehmen, das...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×