Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.03.2017

17:04 Uhr

Phänomen Clemens Tönnies

Schlachter mit Charme

VonChristoph Kapalschinski

PremiumDeutschlands größter Schweinefleischproduzent und Schalke-04-Chefkontrolleur sorgt sich um sein Image – denn Clemens Tönnies braucht dringend qualifizierte Mitarbeiter in der ostwestfälischen Provinz. Dazu startet er jetzt eine Kampagne.

In seinem Streben nach Größe angetrieben von der Furcht, jemals wieder im „Elend“ landen zu können. dpa

Clemens Tönnies

In seinem Streben nach Größe angetrieben von der Furcht, jemals wieder im „Elend“ landen zu können.

Rheda-WiedenbrückDer Andrang in Rheda-Wiedenbrück ist größer als bei manchem Dax-Konzern in einer Großstadt. Clemens Tönnies zieht selbst ins entlegene Münsterland 30 Journalisten. Fotoapparate klicken, ein Puschelmikrofon stößt gegen die Zimmerdecke, eine Simultanübersetzerin übersetzt ins Englische für die Dänen und Niederländer. Dabei hat Tönnies eigentlich gar nicht viel zu verkünden: Der Umsatz von 6,35 Milliarden Euro ist fast unverändert gegenüber dem Vorjahr. Zum Familienstreit mit seinem Neffen, der die Gerichte beschäftigt, will er am Mittwoch nichts sagen. Zum Gewinn erst recht nicht.

Clemens Tönnies ist ein Phänomen. Über kaum einen anderen deutschen Familienunternehmer gibt es so viele haarsträubende Geschichten –...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×