Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.05.2017

11:01 Uhr

Hotelkette B&B expandiert in Deutschland

Wenn Geiz reicht macht

VonChristoph Schlautmann

PremiumDie französische Low-Budget-Kette B&B Hotels greift in Deutschland den Platzhirsch Motel One an. Finanzinvestoren und Familienunternehmer machen dafür gemeinsame Sache. Ihr wichtigstes Utensil: der Rotstift.

150 Hotels bis 2020. ullstein bild

B&B-Hotel in Berlin-Schöneberg

150 Hotels bis 2020.

KölnDen Arbeitsplatz trennt nur eine Tür von der Wohnung. Seit drei Jahren residiert Martin Paulo, 37, mit Ehefrau und zwei Kindern im B&B-Hotel vis à vis der Kölner Messe – nicht als Gast, sondern als Unternehmer.

109 schlichte Zimmer zählt sein Haus, kaum anders als die übrigen 91 deutschen Hotels der französischen Low-Budget-Kette. Mit Einstiegsangeboten ab 58 Euro die Nacht lockt die modern ausgestattete Herberge preisbewusste Gäste, die sich freilich mit 15,5 Quadratmetern zufriedengeben müssen. Zimmertelefon, Restaurant oder Roomservice? Fehlanzeige. Den Frühstückskaffee brüht der Automat.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×