Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.09.2015

13:30 Uhr

Abgas-Skandal bei VW

Ein Bärendienst für die Diesel-Technologie

VonLukas Bay, Astrid Dörner, Thomas Jahn

PremiumWie Volkswagen in den USA systematisch bei den Emissionswerten seiner Diesel-Motoren trickste, wer die Täuschung aufdeckte – und warum der Skandal auch andere deutsche Hersteller und Zulieferer empfindlich trifft.

Leidet nun auch das Umweltimage von Dieselfahrzeugen in Europa? (Foto: Imago)

Autoabgase

Leidet nun auch das Umweltimage von Dieselfahrzeugen in Europa? (Foto: Imago)

Düsseldorf/New YorkDie Anklage steht auf Recyclingpapier. Auf drei Seiten liest eine US-Umweltbeamtin des kalifornischen „Air Resources Board“ (CARB) dem Weltkonzern Volkswagen die Leviten. Das Schreiben, das am vergangenen Freitag bei VW in den USA einging und dem Handelsblatt vorliegt, ist eine Chronologie des Tarnens, Tricksens und Täuschens. Und es ist ein herber Rückschlag für die Dieseltechnologie in den USA.

Denn das Dokument beweist, wie der VW-Konzern systematisch versuchte, der Behörde vorzuenthalten, wie schmutzig seine Dieselmotoren wirklich sind. Mit einer Software, die erkannte, ob das Auto gerade auf der Straße oder auf dem Prüfstand unterwegs war – und die Werte...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×