Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.10.2015

20:00 Uhr

Abgasprüfung

50 Cent mehr für Tests

VonDaniel Delhaes

PremiumIn der Abgasaffäre ist auch das Kraftfahrt-Bundesamt als Zulassungs- und Prüfbehörde ins Visier geraten. Der ADAC fordert mehr Geld für Tests – für mehr Unabhängigkeit.

Der Autoverband hat sich mit einem Positionspapier an das Bundesverkehrsministerium gerichtet. dpa

Logo des ADAC an der Zentrale in München

Der Autoverband hat sich mit einem Positionspapier an das Bundesverkehrsministerium gerichtet.

BerlinAn diesem Mittwoch muss Volkswagen dem Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) seinen Plan und damit Maßnahmen und Zeitpläne vorlegen, wie es die 2,4 Millionen in Deutschland zugelassenen Dieselfahrzeuge von der installierten Manipulationssoftware zur Abgasmessung befreit. Danach wird das KBA prüfen, ob die Maßnahmen ausreichen, um die Probleme zu beheben, die den Konzern Milliarden kosten dürften. EU-weit sind acht Millionen Fahrzeuge betroffen, weltweit bis zu elf Millionen.

Fest steht bereits: Es wird eine europaweite Rückrufaktion geben. Dies haben die VW-Cheflobbyisten in einem Brief den Bundestagsabgeordneten mit VW-Standorten im Wahlkreis mitgeteilt. Darin hieß es auch, der Volkswagen-Konzern arbeite „in enger Abstimmung“ mit dem...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×