Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.07.2017

18:15 Uhr

Angst vor Jobkiller Elektroautos

Starkstrom am Fließband

VonMarkus Fasse, Stefan Menzel, Martin Murphy

PremiumMit Hochdruck bereitet die Autoindustrie die Produktion von Elektroautos vor. Die Betriebsräte von Mercedes, Audi und BMW machen sich mit Blick auf die Transformation Sorgen – und fordern Standortzusagen für das Stromzeitalter.

Gewerkschafter befürchten, Elektroautos könnten sich als Jobkiller erweisen. dpa

Fahrzeugstudie EQ von Mercedes

Gewerkschafter befürchten, Elektroautos könnten sich als Jobkiller erweisen.

München, Düsseldorf, FrankfurtDienst nach Vorschrift ist für Mercedes-Arbeiter in Untertürkheim eigentlich ein Unding. Hier im Stammwerk ist man stolz darauf, Achsen und Getriebe zu fertigen, aus denen Kollegen in den Montagen von Sindelfingen bis Peking einen echten Mercedes machen. Bis zu eine Million Überstunden sollen die Mitarbeiter im vergangenen Jahr gemacht haben, weil es ja so gut läuft „beim Daimler“.

Doch mit der Mehrarbeit ist erst einmal Schluss. Betriebsratschef Wolfgang Nieke verweigert seit Beginn dieser Woche weitere Überstunden. Der Grund: Nieke will vom Mercedes-Management Zusagen für den Bau von Elektromotoren und Batteriesätzen, die in den künftigen Modellen der Submarke...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×