Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.07.2017

06:03 Uhr

Autobauer übernimmt Umrüstungskosten

VW hat ein Herz für Tuner

VonJan Keuchel

PremiumDer Abgasskandal bringt auch die Tuning-Branche in Schwierigkeiten. Per Software aufgemotzte Diesel können durch die Umrüstung ihre Betriebserlaubnis verlieren. Doch nun macht VW seinen Kunden ein generöses Angebot.

Vielen Fahrern bleibt der erneute Weg zu Tüv oder Zulassungsstelle nicht erspart. dpa

Volkswagen-Dieselmotor

Vielen Fahrern bleibt der erneute Weg zu Tüv oder Zulassungsstelle nicht erspart.

DüsseldorfDie Werbung ist so simpel wie einprägsam: „Mehr Fahrspaß durch mehr Leistung“ heißt es bei der Firma ChipProfi aus Neuss. Zwischen 20 und 40 Prozent mehr Power für das Auto, je nach Kundenwunsch, garantiert das Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen – ein Beispiel von vielen in der Branche. Und das alles per Software.

Tatsächlich muss an modernen Fahrzeugen nicht mehr herumgeschraubt werden, um sie schneller zu machen. Mit Computertechnik lassen sich auch Diesel reihenweise zu kleinen Sportwagen umbauen. Doch der Abgasskandal macht aus vielen dieser Düsen-Diesel erst einmal wieder lahme Enten. Denn durch die Herausnahme der Schummelsoftware geht zunächst auch die...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×