Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.04.2017

18:58 Uhr

Autobranche in Alarmstimmung

Der Diesel wird zum Bilanzrisiko

VonMarkus Fasse, Stefan Menzel, Martin Murphy

PremiumIn Europa gehen die Diesel-Verkäufe zurück. Fahrverbote drohen, den Trend zu verschärfen. Deutsche Autobauer fürchten um Restwerte in ihren Büchern – und ihre Klimaziele. Bei BMW, Daimler und Co. herrscht Alarmstimmung.

Es drohen Fahrverbote für Diesel dpa

Feinstaubalarm in Stuttgart

Es drohen Fahrverbote für Diesel

München/FrankfurtFür München läuft die Uhr. Seit Jahren schon versucht die Stadt, die Stickoxidbelastung zu senken, bislang ohne Erfolg. Nun hat das Bayerische Verwaltungsgericht der Metropole eine Frist gesetzt. Findet sich in den kommenden Monaten keine Lösung für das Problem, bleibe Anfang 2018 nur ein Dieselfahrverbot, so das Gericht.

In der Fachzeitschrift „Taxi-Times“ spricht der örtliche Automobil-Club Klartext. „Wir vom ADAC Südbayern warnen bereits seit über einem Jahr vor dem Kauf von Dieselfahrzeugen“, sagt Florian Hördegen an die Adresse der Taxiunternehmer. Doch nicht nur die sind betroffen. Auch die Wagen von Anwohnern, Pendlern und Handwerkern könnten aus München ausgeschlossen werden.

Der...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×