Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.07.2015

16:41 Uhr

Autoindustrie in China

Im Angesicht des Drachen

VonMarkus Fasse, Stephan Scheuer, Christian Schnell

PremiumZeitenwandel in China: Der weltgrößte Auto-Absatzmarkt gerät ins Stocken. Speziell in den Großstädten bremsen die Behörden gezielt das Wachstum. Gleichzeitig wird das Land zum Innovationsmarkt der Automobilbranche.

Die chinesische Regierung fördert E-Autos, um den Smog zu bekämpfen. AFP

Schanghai aus der Vogelperspektive

Die chinesische Regierung fördert E-Autos, um den Smog zu bekämpfen.

München, Düsseldorf, FrankfurtWenn in diesen Tagen die deutsche Autoindustrie Bilanz zieht, dann herrscht Ernüchterung. Während in den USA und sogar in Europa das Geschäft wieder ordentlich wächst, rutscht der wichtigste Markt seit Monaten ins Minus: China. Volkswagen kämpft schon seit April mit Absatzrückgängen, im Mai hat es auch Audi und BMW erwischt. Sollten nun auch die Juni-Zahlen in den kommenden Tagen einen Rückgang aufweisen, droht der deutschen Autoindustrie zum ersten Mal in China ein Minus auf Quartalsbasis. Lediglich Mercedes liegt dank neuer Modelle deutlich im Plus.

Es ist ein Wendepunkt: In nicht einmal zehn Jahren wuchs China von...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×