Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.07.2015

10:00 Uhr

Bahnindustrie in China

Zug um Zug

VonAxel Höpner

PremiumMit Technik aus dem Westen greift der neue chinesische Branchenriese CRRC an. Der Konzern will ganz oben mitspielen, ein gutes Beispiel für die allgemeine Entwicklung in der Volksrepublik.

Schon bald könnten chinesische Züge auch in Deutschland unterwegs sein. dpa

Zugausstellung in China

Schon bald könnten chinesische Züge auch in Deutschland unterwegs sein.

PekingDie Bedrohung für die deutsche Bahnindustrie ist Zug um Zug gewachsen. Zunächst kündigten die beiden chinesischen Weltmarktführer CNR und CSR ihre Fusion zum neuen Branchenriesen CRRC an. Gemeinsam wollen sie jetzt auch auf dem Weltmarkt für Hochgeschwindigkeitszüge gegen Rivalen wie Siemens, Alstom und Bombardier antreten. Dann erklärte der große Siemens-Kunde Deutsche Bahn, man könne sich den Kauf von Zügen und Ersatzteilen in China durchaus vorstellen. Und schließlich vermeldete vor gut einer Woche die Parteizeitung „People’s Daily“, China habe mit den Tests für den ersten Schnellzug komplett aus lokalen Teilen begonnen. „Die Luft wird dünner, es wird uns nichts...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×