Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.05.2016

17:59 Uhr

Batteriefabrik für E-Autos

VW erwägt Bau eigener „Gigafactory“

VonMartin Murphy, Markus Fasse

PremiumVolkswagen will in zehn Jahren eine Million Elektroautos pro Jahr bauen. Dafür braucht der Konzern Batterien – eine eigene Fabrik könnte die Lösung des Problems sein. Das Vorbild liefert der US-Konkurrent Tesla.

Wo sollen die Batterien für die vielen E-Autos herkommen? picture alliance/dpa

Ein Elektro-Golf wird aufgeladen

Wo sollen die Batterien für die vielen E-Autos herkommen?

Frankfurt/MünchenVolkswagen-Chef Matthias Müller hat Großes vor. Ihm, so kündigte er kürzlich vor Führungskräften an, gehe es um ein neues Denken, um mutiges Handeln und um mehr Teamgeist. „Das alles braucht Volkswagen, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein.“

Wie die Zeit nach der Dieselaffäre aussehen soll, darüber wird im Konzern intensiv diskutiert. Die Pläne sollen dem Aufsichtsrat auf der nächsten Sitzung im kommenden Monat vorgestellt werden. Mitte Juni will Müller die Grundzüge der „Strategie 2025“ der Öffentlichkeit präsentieren.

So viel ist jetzt schon klar: Es soll ein wirklicher Neuanfang werden, auch um das schlechte Image durch gefälschte...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×