Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.06.2017

17:30 Uhr

Bayer-Vorstand im Interview

„Keiner soll die Landwirtschaft der Welt beherrschen“

VonBert Fröndhoff

PremiumLiam Condon ist im Bayer-Vorstand für das Agrarchemiegeschäft verantwortlich. Im Interview erläutert er die Probleme in Lateinamerika und geht auf die Kritiker an der Fusion mit dem US-Saatgutkonzern Monsanto ein.

„Diese Angst möchte ich gerne nehmen“, sagt der Bayer-Vorstand für das Agrarchemiegeschäft. imago/sepp spiegl

Liam Condon

„Diese Angst möchte ich gerne nehmen“, sagt der Bayer-Vorstand für das Agrarchemiegeschäft.

Herr Condon, wegen des Pflanzenschutzgeschäfts in Brasilien haben Sie gerade eine Gewinnwarnung herausgegeben. Was ist da schiefgelaufen?
Zunächst einmal hatte Crop Science in Summe einen erfreulichen Jahresauftakt. Wir sehen auch in den meisten Märkten eine gute Wachstumsdynamik. In Brasilien haben wir jedoch nach Ende der Erntesaison unerwartet hohe Warenbestände im Bereich Pflanzenschutz festgestellt. Das gilt vor allem für Insektizide und Fungizide, bei denen die Nachfrage wegen eines geringeren Befalls hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist. Jetzt werden wir mit unseren Kunden gezielte Maßnahmen ergreifen, um die Situation zu normalisieren.

Wie wird sich das auf Ihr Ergebnis im laufenden Jahr auswirken?
Wir...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×