Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.05.2016

13:16 Uhr

Bilanzcheck Fresenius Medical Care

Auf breiterem Fundament

VonMaike Telgheder

Premium2015 war für den Gesundheitskonzern wegen der schwierigen Erstattungspraxis der Versicherungen in den USA und starker negativer Währungseffekte kein einfaches Jahr. Doch neue Geschäftsfelder bringen FMC erste Erfolge.

Trotz Ergebnisrückgangs sollen die FMC-Aktionäre in diesem Jahr die 19. Dividendenerhöhung in Folge bekommen. Pressefoto

Arbeit im Labor

Trotz Ergebnisrückgangs sollen die FMC-Aktionäre in diesem Jahr die 19. Dividendenerhöhung in Folge bekommen.

FrankfurtDie Gesundheitswirtschaft gilt als sicheres Geschäft. Aber so selbstverständlich, wie Menschen altern und mehr Gesundheitsleistungen nachfragen, lassen sich die Gewinne in diesem Markt nicht immer steigern. Das hat der weltgrößte Dialysekonzern Fresenius Medical Care (FMC) in den vergangenen drei Jahren zu spüren bekommen. Denn in dem für das Unternehmen mit Abstand wichtigsten Markt, den USA, wurde die Vergütung für Dialyseleistungen von den staatlichen Krankenversicherungen reduziert und gedeckelt. Dem über Jahre erfolgsverwöhnten Konzern bescherte das sinkende Margen und dem 2013 angetretenen Vorstandschef Rice Powell eine Menge Arbeit, um das Unternehmen wieder auf ein ertragreiches Wachstum zu trimmen.

Powell, der...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×