Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.07.2015

20:00 Uhr

Biotechnologie

Biotech-Firmen drängen an die Nasdaq

VonSiegfried Hofmann

PremiumDer Höhenflug von Biotech-Aktien hat in den USA die Tür für Börsengänge weit geöffnet. Immer mehr Unternehmen drängen aufs Parkett. Beobachter fragen sich inzwischen, wie lange der Aufschwung noch anhält.

Die Börsengänge im Ausland haben anders als hierzulande spürbar zugenommen. dpa

Biotech-Unternehmen in Deutschland

Die Börsengänge im Ausland haben anders als hierzulande spürbar zugenommen.

FrankfurtSeit mittlerweile mehr als drei Jahren erlebt die Biotechbranche einen beispiellosen Boom am amerikanischen Kapitalmarkt. Die Bewertungen der gelisteten Biotechfirmen haben sich  seit dem Jahr 2012 im Schnitt fast vervierfacht.

Zwar fragen sich viele Beobachter inzwischen, wie lange dieser Aufschwung noch anhalten kann. Konkret ist von einer ernsthaften Abkühlung im amerikanischen Biotechsektor bisher aber noch wenig zu spüren. Der Nasdaq-Biotechindex hat vielmehr seit Jahresbeginn um rund ein Viertel zugelegt und bewegt sich weiterhin auf Rekordniveau.

Curetis vor Börsengang: Schlechtes Klima für Biotech

Curetis vor Börsengang

Premium Schlechtes Klima für Biotech

Das schwäbische Biotech-Unternehmen Curetis bereitet sich auf einen Börsengang vor – wohl aber nicht in Frankfurt. Der ersehnte Biotech-Boom bleibt damit aus. Das liegt vor allem am Anlegerinteresse.

Angetrieben wird die Entwicklung zum einen vom kommerziellen Erfolg etlicher großer Biotechfirmen wie Gilead, Biogen, Celgene oder Amgen, die bereits...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×