Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.12.2015

04:06 Uhr

BMW-Chef Harald Krüger

„Dann schicken wir Blumen“

VonGrischa Brower-Rabinowitsch, Markus Fasse

PremiumBMW-Chef Harald Krüger will Elektroautos schnellstmöglich auf die Straßen bringen. Im Interview spricht er über Metropolen ohne Autos, neue Dienstleistungen in der digitalen Welt – und die große Gefahr von Dieselgate.

Harald Krüger über die Folgen des VW-Skandals: „Es gibt keinen Grund, den Technologiestandort Deutschland und seine Schlüsselindustrie insgesamt infrage zu stellen.“ Reuters

Harald Krüger

Harald Krüger über die Folgen des VW-Skandals: „Es gibt keinen Grund, den Technologiestandort Deutschland und seine Schlüsselindustrie insgesamt infrage zu stellen.“

MünchenNormalerweise kann Krüger von seinem Schreibtisch im 22. Stock des „Zylinderhauses“ in München-Milbertshofen bis zu den Alpen blicken. Für das Interview mit dem Handelsblatt empfängt der BMW-Chef seine Gäste aber in einem Showroom am Münchener Stachus. Mit den kriechenden Pkw-Schlangen im Blick lässt es sich auch besser über die Zukunft der Autoindustrie reden.

Herr Krüger, seit Mai entwerfen Sie für BMW eine Roadmap für die kommenden Jahre. Wie stark wirft die VW-Dieselaffäre Ihre Pläne über den Haufen?
Im Moment spüren wir keine Auswirkungen auf die Kundennachfrage. Allerdings ist es noch zu früh, die langfristigen Folgen der Vorfälle...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×