Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.12.2015

19:25 Uhr

Boehringer Ingelheim

Die neue Formel des Traditionsunternehmens

VonBert Fröndhoff, Siegfried Hofmann, Maike Telgheder

PremiumDeutschlands zweitgrößter Pharmakonzern kauft erstmals im großen Stil zu. Ein Milliarden-Deal mit Sanofi soll Boehringer Ingelheim vor dem Abstieg im Pharmabusiness bewahren – und die Zukunft als Familienfirma sichern.

Die beiden frei verkäuflichen Medikamente Buscopan und Mucosolvan gehen an Sanofi.

Entwicklung von Medikamenten bei Boehringer Ingelheim

Die beiden frei verkäuflichen Medikamente Buscopan und Mucosolvan gehen an Sanofi.

Düsseldorf, FrankfurtChristian Boehringer steht für eine konservative Unternehmenspolitik. Einer seiner Lieblingssätze ist: „Wir haben Respekt vor dem Geld, weil wir wissen, dass es nicht vom Himmel fällt.“ Boehringer ist Chef des Gesellschafterausschusses des traditionsreichen Familienunternehmens Boehringer Ingelheim. Sein oberstes Ziel ist, „die Unabhängigkeit nachhaltig zu sichern“.

Großübernahmen waren für den traditionsbewussten Unternehmer in der Vergangenheit tabu. Im hart umkämpften Markt der börsennotierten Pharmariesen hat sich Boehringer Ingelheim auf die eigenen Wachstumskräfte verlassen. Damit ist es nun vorbei. Um die Zukunftsfähigkeit zu sichern, wagt Christian Boehringer eine Revolution: Boehringer trennt sich von Sparten und nimmt erstmals in seiner Geschichte einen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×