Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.10.2015

15:42 Uhr

CO2 als Rohstoff

Die weiche Seite eines Klimakillers

VonBert Fröndhoff, Martin Wocher

PremiumDas Treibhausgas Kohlendioxid ist ein attraktiver Rohstoff – etwa für die Herstellung von Matratzen. Auch andere Einsatzmöglichkeiten sind denkbar. Noch scheitert das aber zumeist an den hohen Kosten.

Der Klimakiller kann unter anderem in der Matratzenproduktion eingesetzt werden. Imago

Mit CO2 zum guten Schlaf

Der Klimakiller kann unter anderem in der Matratzenproduktion eingesetzt werden.

DüsseldorfLothar Mennicken sorgt als Redner bei Forschungskongressen oft für Aufsehen. An seinem Sakko prangt dann ein Button mit der Aufschrift: „I love CO2“. Das Treibhausgas als Objekt menschlicher Zuneigung? „Alle reden von Kohlendioxid nur als Klimakiller“, schimpft der Referent im Bundesforschungsministerium. „Dabei ist die Nutzung von CO2 als Rohstoff für die Chemie eine riesige Chance.“

Was Mennicken meint, ist eines der spannendsten Vorhaben nicht nur in der Chemieforschung. Bislang wird Kohlendioxid als Abfallprodukt aus Fabriken, Auspuffrohren und Flugzeugtriebwerken nur in die Luft gepustet. Jetzt treiben große Chemie- und Industriefirmen mit Forschungsinstituten die Nutzung des Gases voran: als neue Basis...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×