Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2017

16:15 Uhr

Continental-Chef Elmar Degenhart

Erst bremsen, dann Gas geben

VonLukas Bay

PremiumAls Chef des Autozulieferers Continental agiert Elmar Degenhart konservativ. Darum muss er manchmal die Geschwindigkeit reduzieren. In einem rauen Marktumfeld soll sich diese Zurückhaltung für die Hannoveraner auszahlen.

Elmar Degenhart will mit Continental auch im kommenden Jahr stärker wachsen als der Markt. dapd

Zurückhaltend optimistisch

Elmar Degenhart will mit Continental auch im kommenden Jahr stärker wachsen als der Markt.

DüsseldorfContinental-Chef Elmar Degenhart weiß, wie man bremst. Er weiß das sogar ziemlich genau. Bereits früh in seiner Karriere verdiente der studierte Ingenieur sein Geld bei einer Conti-Tochter als Geschäftsführer Bremstechnik. Nicht umsonst hält es selbst der rennsportbegeisterte Degenhart manchmal für angebracht, die Geschwindigkeit zu reduzieren, um nicht ins Schleudern zu geraten.

Auch als Konzernchef musste der 57-Jährige zuletzt auf die Bremse treten: Die Kosten für Rückrufe, Kartellstrafen und der gestiegene Aufwand für Entwicklung drückten so stark auf das Ergebnis des Zulieferers, dass Degenhart im dritten Quartal die Jahresprognose senkte. Das bremste zwar die Euphorie der Anleger, hat sich...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×