Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.07.2015

10:15 Uhr

Curetis vor Börsengang

Schlechtes Klima für Biotech

VonSiegfried Hofmann

PremiumDas schwäbische Biotech-Unternehmen Curetis bereitet sich auf einen Börsengang vor – wohl aber nicht in Frankfurt. Der ersehnte Biotech-Boom bleibt damit aus. Das liegt vor allem am Anlegerinteresse.

Deutsche Investoren zeigen sich in Sachen Biotechnik risikoscheu. dpa

Arznei-Forschung im Labor

Deutsche Investoren zeigen sich in Sachen Biotechnik risikoscheu.

FrankfurtDer Kampf gegen resistente Keime im Krankenhaus – das ist eines der Ziele, denen sich die Biotechfirma Curetis verschrieben hat. Das junge Unternehmen hat dazu ein Diagnostik-System entwickelt, mit dessen Hilfe bakterielle Infektionen schneller und präziser identifiziert und in der Folge auch besser behandelt werden können.

In diesem Jahr wird die schwäbische Firma auch noch gegen eine andere Art von Resistenz antreten: die Scheu deutscher Anleger und Investoren vor Engagements im Biotechsektor. Für das vierte Quartal plant Curetis den Gang an die Börse. Ziel ist es, einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag an frischem Kapital hereinzuholen. Mit dem Geld soll vor...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×