Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.05.2017

19:19 Uhr

Daimler, Siemens, BASF

Warum das Geschäft der Dax-Konzerne boomt

VonUlf Sommer, Bert Fröndhoff, Siegfried Hofmann, Stephan Scheuer

PremiumDie deutsche Industrie wächst zum Jahresstart kräftig. Die Konzerne verdienen mehr als je zuvor. Nicht nur Asien treibt das Geschäft, sondern auch Europa. Die Perspektiven sind gut, doch die Chefs bleiben vorsichtig.

„Teilweise abnorm hohe Nachfrage aus Asien.“ Lanxess AG

Farbstoff-Produktion bei Lanxess

„Teilweise abnorm hohe Nachfrage aus Asien.“

Düsseldorf/Frankfurt/PekingMatthias Zachert traute seinen Augen nicht, als er die Zahlen über das rasante Wachstum zu Jahresbeginn auf den Schreibtisch gelegt bekam. Einen derartigen Schub hatte der Chef des Spezialchemiekonzerns Lanxess selten erlebt. Die Nachfrage, so berichtete Zachert später, sei „teilweise abnorm hoch, etwa in Asien“. Das brachte Lanxess ein Rekordquartal: Um ein Viertel auf 2,5 Milliarden Euro stieg der Umsatz, der Vorsteuergewinn schnellte noch sehr viel stärker um 72 Prozent auf 160 Millionen Euro hoch.

So wie dem Kölner Unternehmen ergeht es vielen Konzernen zum Jahresbeginn. Die Industrie erlebt einen regelrechten Boom. Nach Berechnungen des Handelsblatts sind allein bei...

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Frau Edelgard Kah

19.05.2017, 16:53 Uhr

Sehr geehrte Herren Redakteure,

ein sehr interessanter Artikel. Auch im Hinblick auf die vielen Details. Diese erwecken manchmal den Eindruck, die Bäume würden in den Himmel wachsen. Dass dem nicht so ist, zeigt Ihre eigene Zusammenfassung: Unter Einbeziehung der Banken und Versicherer stiegen die Gewinne der DAX-Firmen im 1. Quartal um gut 10 %. Das entspricht in etwa der Schätzung der Analysten.

Die gute Nachricht und fast schon eine Sensation ist natürlich, dass in Europa die Konjunktur endlich angesprungen ist. Dass die chinesische Konjunktur auf tönernen Füßen steht, schildern Sie selbst. Schade ist, dass Sie die größte Volkswirtschaft der Welt fast völlig ausblenden. Über die USA ist nur zu erfahren, dass die Wirtschaftsleistung im 1. Quartal 2017 praktisch stagnierte (+ 0,2 %). Mag ein Ausreißer sein. Aber dann müßten Sie erklären, welche Besonderheiten hinter diesem Ausreißer stehen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×