Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.09.2015

13:01 Uhr

Dekkers neue Strategie

Die große Wette des Bayer-Chefs

VonBert Fröndhoff

PremiumEine gewagte Idee auf dem Prüfstand: Marijn Dekkers muss beweisen, dass das Konzept eines integrierten „Life-Science“- Konzerns tatsächlich Mehrwert bietet. Bislang hatte der Niederländer ein gutes Händchen. Auch jetzt? Eine Analyse.

Mit dem „Life-Science“-Konzept geht der Konzern einen Sonderweg, den alle großen Konkurrenten mittlerweile wieder verlassen haben. dapd

Marijn Dekkers

Mit dem „Life-Science“-Konzept geht der Konzern einen Sonderweg, den alle großen Konkurrenten mittlerweile wieder verlassen haben.

Als Bayer-Chef Marijn Dekkers im Jahr 2009 zum ersten Vorstellungsgespräch in der Konzernzentrale in Leverkusen eintraf, war er tief beeindruckt. Die Bayer-Mission „Science For A Better Life“ prangt dort in großen Buchstaben. Dekkers ist leidenschaftlicher Wissenschaftler. Ihn hat es nach eigenen Worten regelrecht „umgehauen“, dass ein Unternehmen das auf den Punkt bringt, was ihn selber antreibt. Wenig später war er Vorstandsvorsitzender.

Man muss diese Szene im Hinterkopf behalten, wenn man den tieferen Sinn des nun beschlossenen Umbaus der Bayer AG begreifen will. Dekkers führt Bayer auf einen in der Gesundheitsbranche außergewöhnlichen Weg: Er setzt auf das schon fast...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×