Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.12.2015

15:16 Uhr

Die VW-Abgasaffäre und die Folgen

Die Supernova von Wolfsburg

VonMarkus Fasse

PremiumBranchenprimus VW hat sich selbst zerlegt. Nun muss sich die Branche neu ausrichten. Angreifer wie Tesla stören sich nicht an der vermeintlichen Vormacht – und die nächste Milliardenfirma steht bereits in den Startlöchern.

Die Abgasaffäre kratz am Image des Wolfsburger Konzerns. dpa

VW-Logo

Die Abgasaffäre kratz am Image des Wolfsburger Konzerns.

Der 15. September 2015 war noch einmal ein großer Tag für Volkswagen. Am Vorabend der Branchenshow IAA hat der Autokonzern in die Frankfurter Fraport Arena zur traditionellen „Group Night“ geladen. 3 000 Gäste staunen: über den Bentley Bentayga zum Beispiel, einen Luxus-SUV, gezogen von 600 Pferdestärken. Oder über den Lamborghini Huracán LP 610, der in 3,2 Sekunden von null auf hundert beschleunigt. „On the Move“ heißt das Motto des Abends, verkündet von Martin Winterkorn, der Volkswagen in diesem Jahr zum größten Autohersteller der Welt gemacht hat.

Supernova nennen Astronomen das Phänomen, wenn Sterne – kurz bevor sie implodieren – noch...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×