Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.07.2017

16:45 Uhr

Diesel-Affäre

Audi-Techniker will Top-Manager belasten

VonVolker Votsmeier

PremiumKnapp einen Monat schon sitzt der Audi-Techniker Giovanni Pamio in U-Haft. Seither wird er von der Staatsanwaltschaft München II ausgiebig befragt – und will nach Handelsblatt-Informationen weiter auspacken.

Bei Audi braut sich was zusammen: Der inhaftierte Techniker Pamio will gegen das Top-Management der VW-Premiumtochter auspacken. dpa

Audi

Bei Audi braut sich was zusammen: Der inhaftierte Techniker Pamio will gegen das Top-Management der VW-Premiumtochter auspacken.

DüsseldorfSeit rund vier Wochen sitzt Giovanni Pamio in Untersuchungshaft. Seit längerem schon ermittelt die Staatsanwaltschaft München II gegen den entlassenen Audi-Techniker. Die Ermittler werfen Pamio vor, am möglichen Betrug und der strafbaren Werbung mit Diesel-Autos beteiligt gewesen zu sein, deren Abgase viel dreckiger waren als erlaubt. Er ist damit der erste Manager aus dem VW-Konzern, der in Deutschland für den Dieselskandal mit seiner Freiheit bezahlen muss.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×