Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.05.2016

10:46 Uhr

Dieselgate

Nur ein Umdenken sichert die Zukunft der Autobranche

VonStefan Menzel

PremiumDie unheimliche Allianz zwischen Autokonzernen und staatlicher Aufsicht hat den Abgasskandal erst ermöglicht. Die Branche muss sich endlich zu ihren Fehlern bekennen. Und wir brauchen unabhängige Kontrollen. Eine Analyse.

Opel behauptet, überhaupt keine Fehler gemacht und immer gesetzeskonform gehandelt zu haben. Doch die Zweifel an den Rüsselsheimern wachsen. AP

Opel – auch im Visier der Dieselkritiker

Opel behauptet, überhaupt keine Fehler gemacht und immer gesetzeskonform gehandelt zu haben. Doch die Zweifel an den Rüsselsheimern wachsen.

„Umparken im Kopf“ – das war das große Versprechen, mit dem der Autohersteller Opel vor zwei Jahren eine Wende zum Besseren einleiten wollte. Die ungewöhnliche Werbekampagne stand für einen Neubeginn, und tatsächlich ging es mit Opel wieder aufwärts. Imagewerte, Verkaufszahlen und Gewinn drehten ins Positive für die deutsche General-Motors-Tochter.

Doch zum „Umparken“ in der aktuellen Abgasdiskussion hat es bei Opel leider nicht mehr gereicht. Der Rüsselsheimer Hersteller steht wegen fragwürdiger Abgaswerte in der Kritik, der Schwung des neuen Vorstandschefs Karl-Thomas Neumann droht verloren zu gehen.

Opel steht stellvertretend für die gesamte deutsche Automobilindustrie. Deren führende Köpfe meinen, dass sie doch...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×