Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.09.2016

20:15 Uhr

Dieselskandal vor Gericht

Schlussspurt für VW-Kläger

VonGertrud Hussla, Volker Votsmeier

PremiumIm VW-Skandal haben Anleger nur noch eine Woche Zeit. Danach könnten ihre Ansprüche gegen den Konzern verjähren. Wie lange der Fall dauern wird, ist dabei völlig offen, wie ein ähnliches Verfahren gegen die Telekom zeigt.

Streitwert in Milliardenhöhe. dpa

Rechtsanwalt Tilp (Mitte) mit VW-Akten

Streitwert in Milliardenhöhe.

DüsseldorfIn der Frankfurter Kanzlei Nieding + Barth türmen sich Unterlagen und Schriftsätze bis unter die Decke. Sieben Tage in der Woche herrscht Zwei-Schicht-Betrieb, die Mitarbeiter haben Urlaubssperre. In Köln stehen bei Müller Seidel Vos die Kopierer nicht mehr still. Anwalt Daniel Vos spricht fast ohne Unterbrechung mit Anlegern, die zu besten Zeiten VW-Aktien gekauft haben und dann ein Desaster erleben mussten. In der Kanzlei von Anwalt Andreas Tilp in Kirchentellinsfurt bei Tübingen geht es ebenfalls schon seit vielen Wochen „sehr beschäftigt“ zu.

Der Fall Volkswagen hat die mit Abstand größte Klagewelle ausgelöst, die es im Bereich Kapitalanlagerecht in...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×