Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.02.2017

11:11 Uhr

Digitale Waffenschmieden

High-Tech-Firmen mischen Rüstungsindustrie auf

VonTorsten Riecke

PremiumGoogle und Co. machen den alten Waffenschmieden Aufträge für neue Entwicklungen streitig. Besonders attraktiv sind sogenannte Dual-Use-Technologien. Für Europa ist die Trendwende auch eine politische Chance.

Produkte, die Privatleute interessieren – aber auch die Militärs. dpa

Quadrocopter

Produkte, die Privatleute interessieren – aber auch die Militärs.

BerlinSeit Jahrzehnten gelten Rüstungsfirmen als die Speerspitzen des technischen Fortschritts. Revolutionäre Technologien wie das Internet wurden zuerst von Militärs entwickelt und genutzt. Jetzt deutet sich eine Trendwende an: High-Tech-Firmen wie Google, aber auch kleine Start-ups aus dem Silicon Valley drängen verstärkt in den Markt und machen den klassischen Waffenschmieden die Innovationsführerschaft streitig. „Die digitale Revolution, die bereits andere Industriebranchen umkrempelt, rauscht nun auch durch den Rüstungssektor“, heißt es im neuen Jahresbericht der Münchener Sicherheitskonferenz (MSC).

Die von der Unternehmensberatung McKinsey erstellte Studie über den Rüstungsmarkt spricht von einer „Disruption“ der gesamten Branche. Eine Einschätzung, die sich durchaus mit...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×