Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.10.2015

08:32 Uhr

Dossier „Tatort Volkswagen“

Der Fall. Die Täter. Die Mitwisser.

PremiumVW hatte höchste Ziele: Die Welt der Autos wollte man auch mit dem Diesel erobern. Doch die Motoren genügten nicht den vom US-Staat geforderten Abgasansprüchen. Also manipulierte der Konzern in großem Stil. Die Rekonstruktion eines Betrugs in elf Kapiteln.

Die Rekonstruktion des VW-Abgsasskandals auf 13 Seiten.

Seite aus dem Handelsblatt-Dossier

Die Rekonstruktion des VW-Abgsasskandals auf 13 Seiten.

Das 13-seitige Dossier „Tatort Volkswagen“ erhalten Sie im Einzelverkauf im Kaufhaus der Weltwirtschaft. Digitalpassnutzer können es nachfolgend herunterladen.

Sie erhalten das Dossier als Dokument im PDF-Format. In elf Kapiteln wird minutiös geschildert, wie es überhaupt zum größten Industrieskandal der Nachkriegsgeschichte kommen konnte.

Außerdem: Ein Interview mit dem bekannten Wirtschaftsanwalt und Chef der Atlantik-Brücke, Friedrich Merz. Er sagt: „Das wird alles andere als lustig für VW.“ Drakonische Strafen könnten die Existenz von VW in Amerika gefährden, glaubt der Ex-CDU-Politiker. Ein Gespräch über unterschiedliche Rechtssysteme, den Rufschaden für die deutsche Industrie und die Frage, was VW jetzt tun soll.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×