Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.07.2017

21:05 Uhr

DriveNow und Car2Go

Neuer Anlauf für Carsharing-Kooperation

PremiumTrotz Kartellvorwürfen wollen BMW und Daimler ein lange geplantes gemeinsames Projekt zum Carsharing vorantreiben. DriveNow und Car2go könnten unter ein gemeinsames Dach schlüpfen.

Ein Mini Cabrio des Carsharing-Unternehmens. dpa

Carsharing

Ein Mini Cabrio des Carsharing-Unternehmens.

MünchenDie Kartellvorwürfe gegen fünf große Autokonzerne halten BMW und Daimler nicht davon ab, ein gemeinsames Projekt voranzutreiben. Nach Informationen des Handelsblatts aus Industriekreisen wollen sich die Konzernchefs Harald Krüger und Dieter Zetsche noch in dieser Woche treffen, um über den lange geplanten Zusammenschluss der beiden Carsharing-Marken „DriveNow“ und „Car2go“ zu beraten.

Die Gespräche über das Projekt ziehen sich seit Monaten hin. Die Zusammenarbeit der beiden Konzerne beim Carsharing hätte nach Bekanntwerden der Kartellvorwürfe eine besondere Brisanz. Daimler und BMW wollten das Treffen auf Anfrage nicht kommentieren.

VW, Daimler und BMW: Tage der Abrechnung

VW, Daimler und BMW

Premium Tage der Abrechnung

Dieselkrise und Kartellverdacht verärgern die Aufsichtsräte von Daimler und Volkswagen. In den Konzernen ist die Stimmung am Nullpunkt. Sie werfen sich gegenseitig Verrat vor, man traut sich nicht mehr über den Weg.

Die mutmaßliche Beteiligung der großen deutschen Autobauer an einem Kartell war Thema der...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×