Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.10.2015

14:32 Uhr

Dupont

Chemiekonzern im Umbruch

VonThomas Jahn, Bert Fröndhoff

PremiumNach dem Abtritt der Chefin steht Dupont vor der Aufspaltung. Der Chemiekonzern steckt in einer Krise, die auch BASF und Bayer betrifft – und vor allem mit einem Land zu tun hat: Brasilien.

Für Dupont läuft es derzeit nicht gut in Südamerika. Reuters

Soja-Ernte

Für Dupont läuft es derzeit nicht gut in Südamerika.

Düsseldorf, New YorkFast 27 Jahre hat Ellen Kullman für den zweitgrößten amerikanischen Chemiekonzern Dupont gearbeitet. Sie hat sich durch die Hierarchie nach oben gekämpft und 2009 für ein weltweit beachtetes Novum gesorgt: Sie wurde die erste Frau an der Spitze des 213 Jahre alten Unternehmens und einer der ganz wenigen weiblichen CEOs in der Chemieindustrie.

Ende kommender Woche ist sie ihren Job los. Was wie ein freiwilliger Rückzug anmutet, mutet aus Sicht von Konzernkennern eher wie ein Rauswurf an. Kullman hat Dupont zwar fleißig umgebaut, doch die bessere Rendite blieb aus.

Stattdessen musste sie zum zweiten Mal in diesem...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×