Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.12.2016

06:01 Uhr

Edelstahlkonzern Outokumpu

Rosskur auf Finnisch

VonMartin Wocher

PremiumVor wenigen Jahren noch drohte dem finnischen Edelstahlkonzern Outokumpu die Pleite. Doch das Unternehmen hat sich Schritt für Schritt aus der Krise gekämpft – auch auf Kosten viele deutscher Mitarbeiter.

In Europa hat der Konzern 30 Prozent Marktanteil. PR

Werksgelände von Outokumpu im finnischen Tornio

In Europa hat der Konzern 30 Prozent Marktanteil.

KrefeldRoeland Baan ist als Niederländer schon qua Geburt gegen allzu großen Überschwang abseits des Fußballplatzes gefeit. Der hochgewachsene Vorstandschef des finnischen Edelstahlkonzerns Outokumpu gilt als eher nachdenklich und analytisch. Doch als er an diesem trüben Dezembertag in einem beheizten Zelt auf dem Krefelder Industriegelände über 100 Kunden aus mehreren Ländern begrüßt, ist die Genugtuung in seiner Stimme nicht zu überhören. „Zum ersten Mal nach sieben Jahren werden wir wieder einen positiven operativen Gewinn ausweisen“, verkündet er frohgemut.

Dabei seien die Marktbedingungen alles andere als günstig gewesen: Die Preise hätten unter denen des Vorjahres gelegen, der wichtige Zusatzstoff Chrom sei...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×