Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.12.2016

06:06 Uhr

Eigenzulassung

Die teuren Tricks der Autobauer

VonLukas Bay

PremiumDie Autohersteller verkaufen offiziell so gut wie lange nicht mehr. Doch die offiziellen Zahlen täuschen. Mit hohen Rabatten treiben die Konzerne ihre Verkäufe nach oben. Das schadet vor allen Dingen ihnen selbst.

Die offiziellen Zahlen zeigen einen deutlichen Trend: Die Verkäufe der Autobauer sind so gut wie seit 2008 nicht mehr. Doch die Zahlen sind geschönt. dpa

Autobauer

Die offiziellen Zahlen zeigen einen deutlichen Trend: Die Verkäufe der Autobauer sind so gut wie seit 2008 nicht mehr. Doch die Zahlen sind geschönt.

DüsseldorfEigentlich sollte auf dem deutschen Automarkt große Zufriedenheit herrschen. In diesem Jahr wird das beste Ergebnis seit 2008 erreicht: Rund 3,3 Millionen neu auf den Straßen zugelassene Pkw dürften am Ende in der Statistik des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) stehen.

Doch dieses vermeintlich gute Ergebnis ist teuer erkauft. Die Autohersteller haben mit Zulassungstricks und hohen Rabatten selbst dafür gesorgt, dass dieses auf den ersten Blick sehr gute Verkaufsergebnis überhaupt erst möglich geworden ist. Im Blickpunkt stehen besonders die sogenannten Eigen- oder Tageszulassungen.

Geschönte Bilanz: Opel trickst bei Absatzzahlen

Geschönte Bilanz

Premium Opel trickst bei Absatzzahlen

Lange war der Sanierungsplan von Opel-Chef Neumann eine Erfolgsgeschichte. Die GM-Tochter sollte 2016 wieder Gewinn einfahren. Doch vor dem Jahresende kann der Autobauer seine Probleme nur mit viel Kosmetik überdecken.

„Erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik wird es etwa eine Million Eigenzulassungen geben“, sagt Ferdinand Dudenhöffer, Professor am Center...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×