Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.09.2016

20:00 Uhr

Ein Jahr Dieselaffäre

Die Akte Volkswagen

VonStefan Menzel

PremiumVor ziemlich genau einem Jahr haben amerikanische Forscher erhöhte Abgaswerte bei VW-Dieselfahrzeugen entdeckt und die Abgasaffäre ins Rollen gebracht. Das Handelsblatt zieht eine Zwischenbilanz in sieben Kapiteln.

Umrüstung bei VW

Künftig will Volkswagen diese Maßnahmen umsetzen

Umrüstung bei VW: Künftig will Volkswagen diese Maßnahmen umsetzen

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Ziemlich genau ein Jahr ist es jetzt her, dass amerikanische Forscher erhöhte Abgaswerte bei den VW-Dieselfahrzeugen entdeckten und der Wolfsburger Konzern zugab, die Fahrzeuge mit Software manipuliert zu haben. Das Handelsblatt zieht eine Zwischenbilanz in sieben Punkten, wie sich der Skandal seit September 2015 entwickelt hat.

1. Die Aufklärung
Langsam kommt sie voran, die Aufklärung des Dieselskandals. In der vergangenen Woche bekannte sich in den USA erstmals ein VW-Ingenieur schuldig, aktiv an der Entwicklung der manipulierten Software für Dieselmotoren mitgearbeitet zu haben. Der 62-jährige James Liang könnte so etwas wie ein Kronzeuge für die Strafermittler werden. Packt er...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×